Familie Guy 812 (Episode 12 Season 8) - "Extra Large Medium": Ellen (Down-Syndrom), Sarah Palin & die Kontroverse (mit kompletter Folge Video Stream)

Mittwoch, 17. Februar 2010

Am Valentinstag 2010 strahlte FOX in den USA die neuste Folge des "Family Guy" namens "Extra Large Medium" aus, in der unter anderem Chris einem Mädchen aus seiner Schule in Hingabe verfällt. Ellen ist ihr Name und Ellen ist mit einem Extrachromosom ausgestattet.

Familie Guy 812 (Episode 12 Season 8) - Extra Large Medium: Ellen (Down-Syndrom), Sarah Palin & die Kontroverse (mit kompletter Folge Video Stream), Behinderung Handicap, Down Syndrom, Down-Syndrome, englisch, Extrachromosom, Film Fernsehen TV Kino, Trisomie 21, USA, Video,

Ich glaube, egal, wie man Ellen dargestellt hätte, wäre es zu Diskussionen kommen.
Was die besagte Folge nun aber wirklich ins Rampenlicht rückte, war nicht der Umstand, dass ein Mädchen mit Down Syndrom in ihr vorkommt oder wie es dargestellt wird, sondern eine kleine, leise Randbemerkung bezüglich ihrer Abstammung.

Ihre Mutter sei die Ex-Gouverneurin von Alaska, behauptet Ellen in der Restaurant-Szene.
Grund genug, Sarah Palin (Ex-Gouverneurin von Alaska) auf den Plan zu rufen.

------------------
Sarah schreibt (und lässt Tochter Bristol Palin sagen):

Fox Hollywood – What a DisappointmentTeilen
Mo um 23:41
People are asking me to comment on yesterday’s Fox show that felt like another kick in the gut. Bristol was one who asked what I thought of the show that mocked her baby brother, Trig (and/or others with special needs), in an episode yesterday. Instead of answering, I asked her what she thought. Here is her conscientious reply, which is a much more restrained and gracious statement than I want to make about an issue that begs the question, “when is enough, enough?”:

“When you’re the son or daughter of a public figure, you have to develop thick skin. My siblings and I all have that, but insults directed at our youngest brother hurt too much for us to remain silent. People with special needs face challenges that many of us will never confront, and yet they are some of the kindest and most loving people you’ll ever meet. Their lives are difficult enough as it is, so why would anyone want to make their lives more difficult by mocking them? As a culture, shouldn’t we be more compassionate to innocent people – especially those who are less fortunate? Shouldn’t we be willing to say that some things just are not funny? Are there any limits to what some people will do or say in regards to my little brother or others in the special needs community? If the writers of a particularly pathetic cartoon show thought they were being clever in mocking my brother and my family yesterday, they failed. All they proved is that they’re heartless jerks. - Bristol Palin”

- Sarah Palin

------------------

So weit, so gut.
Frau Palin ist bekannt für ihre Art von Engagement.

Wie steht es aber um die generelle Kritik (positiv oder negativ) hinsichtlich der Figur Ellen?

Ich selbst muss gestehen, dass die hier behandelte Folge des "Family Guy" die erste ist, die ich mir überhaupt angesehen habe. Immerhin habe ich es geschafft, bevor die 1000 erreicht wurde.
Von daher ist meine Vorstellung von dieser Serie sehr begrenzt.
Einen Grundgedanken gibt es allerdings trotzdem aufgrund gesehener Trailer/Teaser:
"Family Guy" nimmt alles und jeden auf die Schippe.
Warum nicht jemanden mit Down-Syndrom?
Wenn Menschen mit Down-Syndrom und ihre Angehörigen mehr Integration in die so genannte "normale" Gesellschaft fordern, dann gehört meines Erachtens dieser Teil dazu, solange eine gewisse Grenze nicht überschritten wird. Diejenige nämlich, hinter der Diskriminierung, Verachtung und Hass beginnen.

Nun ist es aber an der Zeit, Sie erst einmal selbst einen Blick auf die Geschehnisse werfen zu lassen, um zu verstehen, worum es überhaupt geht.
Hier also die komplette Folge (21:13 min):



Und?
Was meinen Sie?
Wurden die Details sorgsam überdacht?
Ich gebe einmal einen Ansatz, wo man mit den Details beginnen kann.
Am Anfang (was Ellen anbelangt) nämlich:
Chris deutet im Schulkorridor mit dem Finger auf Ellen, um Stewie zu zeigen, wen er meint.
Heckansicht Ellen.
Ellen dreht sich um.
Ellen ist etwas fülliger als die Mädchen neben ihr (aber wesentlich schlanker als Chris). Unter ihren Augen erkennt man eine kleine Falte. Ellen trägt eine Brille.
Chris und Stewie nähern sich ihr, Chris stellt Stewie vor.
Ellen reißt Stewie geradezu an sich und umarmt ihn. Dann lässt sie ihn brüsk fallen.
................

Kommt Ihnen daran einiges bekannt vor?

Was in meinen Augen etwas realitaetsfremd wirkt, ist die gute und klare Aussprache Ellens. Das soll aber keinesfalls als negative Kritik verstanden werden, sondern eher zum Nachdenken darüber anregen, mit welchen Problemen sich Filmemacher konfrontiert sehen können, wenn es um das Thema Behinderung geht.


Abschließend bitte ich darum, hier einen kurzen Hinweis zu hinterlassen, sollten Sie dieses Thema in ein Diskussionsforum tragen, denn was dort zum Ausdruck gebracht werden würde, interessiert mich ungemein.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
 
 
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.